1.  Bundesgerichtshof: Wille des Patienten ernst nehmen!

[24.03.2017] Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe ist gerichtlichem Widerstand gegen den in einer Patientenverfügung erklärten Sterbewillen entgegengetreten. Dieser sei ernst zu nehmen, das Gegenteil nicht durch Überinterpretation hineinzulesen.  mehr»

2.  Schleswig-Holstein: Anlaufstelle für Palliativarbeit startet in Kiel

[24.03.2017] Der Hospiz- und Palliativverband Schleswig-Holstein hat in Kiel eine Landeskoordinierungsstelle für die Hospiz- und Palliativversorgung eröffnet.  mehr»

3.  Hirntumor: Sterbehilfe aus Sicht einer Mutter

[20.03.2017] Die Amerikanerin Deborah Ziegler hat ein Buch über den Tod ihrer einzigen Tochter geschrieben. Mit 29 Jahren erfuhr Brittany Maynard, dass sie an einem unheilbaren Hirntumor leidet. Elf Monate später nimmt sie ein tödliches Medikament.  mehr»

4.  "Richtig schlechte Medizin": Ärzte klagen gegen Sterbehilfegesetz

[13.03.2017] Machen Ärzte sich strafbar, wenn sie Patienten eine Wochenendration Morphium verschreiben? Palliativmediziner sehen ihre Arbeit gefährdet und legen Verfassungsbeschwerde ein.  mehr»

5.  Schweiz: Sterbehilfeverein wächst um 12 000 Mitglieder

[10.03.2017] Der größte Schweizer Sterbehilfe-Verein Exit hat 2015 mehr als 12 000 neue Mitglieder aufgenommen. Insgesamt komme der Verein damit auf fast 105 000 Mitglieder, berichtete er am Donnerstag in Zürich.  mehr»

6.  Bayern: Hausärzteverband nun Mitglied im Hospizbündnis

[07.03.2017] München. Der Bayerische Hausärzteverband (BHÄV) wird Mitglied im Bayerischen Hospiz- und Palliativbündnis (BHPB). Er ist damit die erste ärztliche Berufsvertretung in diesem Zusammenschluss.  mehr»

7.  Kontroverses Echo: Gericht erlaubt Sterbehilfe in Extremfällen

[02.03.2017] Der Staat muss in Einzelfällen die Erlaubnis zum Kauf eines Arzneimittels gewähren, um einen Suizid zu ermöglichen. Die Reaktionen auf das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts sind gespalten.  mehr»

8.  SAPV: Versorgung Sterbenskranker blockiert

[22.02.2017] Unklare Zukunft für die spezialisierte ambulante Palliativversorgung: Weil Verträge europaweit ausgeschrieben werden müssen, herrscht vielerorts Stillstand.  mehr»

9.  Künstliche Ernährung: Patientenverfügung schützt vor qualvoller Übertherapie am Lebensende

[15.02.2017] Weil niemand den Mut hat, die Magensonde zu entfernen, verbringt ein schwerstkranker Demenzpatient seine letzten Jahre in qualvoller Regungslosigkeit. Der Fall macht deutlich, welches Leid eine Patientenverfügung ersparen kann.  mehr»

10.  Palliativmediziner veröffentlicht Buch: "Hausärzte sind ein Schutzwall"

[13.02.2017] In seinem Buch "Patient ohne Verfügung" kritisiert Palliativmediziner Dr. Matthias Thöns die Fehlanreize des Vergütungssystems. Sterbende, so sein Fazit, werden häufig übertherapiert.  mehr»